"Zufällige Kaiserschmarrn"

Manchmal entwickeln sich Dinge anders, als man geplant hat...Zum Beispiel Pancakes, die sich hartnäckig am Pfannenboden festhalten...und mit keinem guten Wort dazu zu bewegen sind, beim Umdrehe schöne hübsche runde Pfannküchlein zu bleiben....;-)

 

Nein, nicht vor Ärger an die Wand hauen - ihr müßt nachher nur unnötig streichen...Spaß beiseite! Mißglückt ein Gericht mal, ist es selten so hinüber, dass es nicht mehr eßbar oder sogar ansehnlich herrichtbar ist. Macht das Beste draus!

 

Ich habe hier spontan improvisiert und aus den Pancakes kurzerhand eine Art "Zufälligen Kaiserschmarrn" gemacht, mit allerlei bunten frischen Früchten statt nur mit den geplanten Bananenscheiben und dem Sirup!

 

Ihr braucht für 12 kleine Pancakes (oder die entsprechende Menge Kaiserschmarrn ;-))

150 g Mehl

1 TL Backpulver

1 weiche Banane

250 ml Sojamilch, Mandelmilch oder eine andere Pflanzenmilch, ungesüßt

1 Prise Salz

Etwas Fett zum Braten

Obst nach Belieben

 

Zubereitung:

1. Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen.

2. Die Banane fein zerdrücken oder im Mixer zerkleinern.

3. Das Bananenmus und die Pflanzenmilch zu der Mehlmischung geben. Alles zu einem glatten Teig verrühren. Wenn nötig, noch etwas mehr Mehl oder Flüssigkeit dazugeben.

4. Fett in einer Pfanne erhitzen. Ca 2 EL Teig pro Pancake hineingeben und etwas verteilen. Entweder zu einem Pancake backen oder, wie ich es gemacht habe, zu Stücken zerteilen und diese leicht braun braten.

5. Auf einem Teller mit den Früchten anrichten und evtl. mit Zucker, Sirup oder Puderzucker bestreuen.

 

Tipp: Schmeckt auch mit Apfelmus oder pikant mit Curry und Bananenscheiben, in diesem Fall den Zucker natürlich weglassen.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Martin Bockermann (Samstag, 02 Mai 2020 16:07)

    Hallo Andrea, sieht wirklich sehr, sehr gut aus! :) Und aus Improvisation kommen oft die besten Sachen bei raus, dein "zufälliger Kaiserschmarrn" ist das perfekte Beispiel :)